inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Blog > Blog Detail

11.11.2012

Abendkirche SPECIAL

 

Was am Ende zählt

Das in diesen Wochen zu Ende gehende Kirchenjahr lädt Christen in besonderer Weise dazu ein, über ihr Leben im Horizont und Licht der Ewigkeit nachzudenken. Viele von ihnen haben im Laufe ihres Glaubenslebens auch die „dunkle Seite Gottes“ kennen gelernt und dabei erfahren, dass Glaube keine einmal getroffene Entscheidung ist, sondern lebenslanges Lernen bedeutet. „Ich glaube, dass ein Element des Christseins auch das Festhalten an Gott ist, wenn die Gefühle nicht mit wollen.“

Davon ist Dr. Jürgen Thomas überzeugt, unser Gast und Prediger in der ABENDKIRCHE am 11. November um 18 Uhr. Jürgen Thomas ist Allgemeinmediziner mit eigener Praxis in Bochum-Höntrop und beschäftigt sich seit 2005 intensiv mit der Palliativmedizin. Die Begleitung sterbender Patienten zeigt ihm, dem bekennenden Christen und Mitglied einer Baptistengemeinde, dass ihr Vertrauensverhältnis zu Gott es ist, das Christen im Sterben zu Privilegierten macht: Wir alle laufen auf unsere große Krise zu, das Sterben. All das, was uns immer wichtig erschien, wird bedeutungslos, nur unsere Beziehung zu Gott wird immer wichtiger. Für den, der seine Hoffnung auf Gott gesetzt hat, gilt, dass er nicht allein stirbt und nach dem Tod erwartet wird. Das Allein-Sterben und nicht um die Zukunft zu wissen, ist das eigentlich Schreckliche. Gott nimmt uns diese Ängste. Christen sterben anders.

Jürgen Thomas wird mit uns über die Worte aus dem Römerbrief nachdenken: „Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum, ob wir nun leben oder sterben, so gehören wir dem Herrn.“ Sie kontrastieren scharf mit der Wirklichkeit, wie wir sie um uns herum erleben, machen aber Wesen und Identität eines Christen aus. Diesem Herrn zu vertrauen und ihm das eigene Leben anzuvertrauen, dazu will uns Jürgen Thomas an diesem Abend ermutigen.

Musikalisch durch den Abend führt der Gospelchor Voices4Him mit Felina Wensing und Till Matton als Solisten, begleitet durch die Cornerstone-Band. Im Anschluss erwartet Sie diesmal ein kreatives Black-Forest-Menü mit Schwarzwälder Spezialitäten, das Sie bei angeregten Gesprächen im Kirchenfoyer genießen dürfen!


Zurück