inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Blog > Blog Detail

14.10.2012

Faszination Glaube

 

Triumph des zaghaften Glaubens

Charles Blondin ging in die Geschichte ein, als er am 30. Juni 1859 vor 100.000 Schaulustigen die Grenze von Amerika nach Kanada überschritt - und zwar auf einem 330 Meter langen Drahtseil, das in ungefähr 80 Metern Höhe über den Niagarafällen gespannt war. Aber da hatte er gerade erst begonnen. In den folgenden Jahren überquerte er sie immer wieder: auf Stelzen, mit verbundenen Augen - und schließlich auch mit einer Schubkarre.

Bei dieser Gelegenheit rief ihm einer seiner Zuschauer zu: „Warum nehmen Sie nicht mal jemanden in der Schubkarre mit über das Seil?!“ - Blondin stoppte, überlegte kurz und lud dann den Zwischenrufer ein, in der Schubkarre Platz zu nehmen. Der winkte jedoch ab. Es hätte eines der unvergesslichen Erlebnisse seines Lebens werden können; denn Blondin war perfekt auf dem Seil. Er starb mit 72 Jahren - nicht in Folge eines Unfalls, sondern an Diabetes!

Die Bibel erzählt an vielen Stellen Geschichten von Menschen, die sich - um im Bild zu bleiben - bei Gott in die Schubkarre setzten! Für uns heute mögen solche Glaubens- und Vertrauensschritte immer riskant aussehen; für Gott aber sind sie der mit Abstand sicherste Weg, um unser Leben für Seinen Segen zu öffnen! 

FASZINATION GLAUBE - diese faszinierende Erfahrung verbindet Menschen von damals bis heute auf allen Kontinenten dieser Erde: Gott segnet dort, wo wir uns Seinen größeren Möglichkeiten und Seinen höheren Fähigkeiten mit unserem Leben anvertrauen. Selbst ein zaghafter Glaube hat eine große Verheißung! Die Geschichte der Heilung einer an ihrer Krankheit verzweifelnden Frau aus dem Markusevangelium bezeugt das.

Was dieser Glaube wagt und gewinnt, darüber predigt in unserer Abendkirchen-Reihe FASZINATION GLAUBE am 14. Oktober Hans-Hermann Pompe , Leiter des EKD-Zentrums „Mission in der Region“ in Dortmund. Seine Überzeugung ist:  Es gibt eine tiefe Sehnsucht nach Wirklichkeit und Tiefe, nach Erfahrung einer Wirklichkeit, die den grauen Alltag übersteigt – aber viele Menschen erwarten das nicht von Gott, oder zumindest nicht mehr in der Kirche. Die Sehnsucht boomt, die Kirchen schrumpfen ... Wir müssen verstehen, was da gesucht wird!"

Wir erwarten einen faszinierenden Abend mit ihm als Referent, mit Ihnen als Gästen und mit inspirierender Musik von Anni Barth, Sarah Hartmann, Dieter Schulze und AbendkircheBand. Und wie immer freuen wir uns auf eine angeregte Unterhaltung mit Ihnen im Anschluss bei gutem provençealischen Essen und Getränken.


Zurück