inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Blog > Blog Detail

21.04.2014

Praise & Empowerment

 

Stirb erst, wenn du totgehst!

Im Fokus der vergangenen Abendkirche mit Herbert Großarth stand das "Wort vom Kreuz", das ohne jegliche mediale oder Internet-Präsenz in knapp 2000 Jahren aus 12 Jüngern in Palästina zwei Milliarden Christinnen und Christen in aller Welt hat wachsen lassen! Der Apostel Paulus beschrieb dieses Wort für seine Zeit als den "Inbegriff von Gottes Kraft". (1. Korinther 1,18)
Und es hat nichts von seiner Dynamik verloren! Noch heute machen Menschen aktuelle und lebensverändernde Erfahrungen mit diesem Wort, wenn sie entdecken, dass Jesus Christus mehr in ihnen sieht, als sie zunächst in ihrem Spiegelbild vermutet hätten ...
Es entfaltet seine faszinierende Dynamik immer dort, wo Menschen es aufnehmen und dranbleiben - zum Beispiel in dem aktuellen Glaubenskurs unserer Abendkirche-Reihe Faszination Glaube
(Interesse? Hier klicken!) - oder in unserer Oster-Abendkirche am kommenden Ostermontagabend mit Fokus auf die allerbeste Botschaft der Welt"Jesus Christus hat dem Tod die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium!" (2. Timotheus 1,10)

Wer sich dieser Botschaft öffnet, ihr einen Platz in Herz und Leben reserviert, braucht sich von nichts und niemand mehr mit dem Rücken an die Wand drängen zu lassen! Denn Jesus Christus hat am Ostermorgen eine Tür geöffnet, die niemand mehr zuschließen kann. (Offenbarung 3,8) Es ist die Tür zu einem Leben aus der Fülle Seiner Kraft!
Wieder ist es der Apostel Paulus, der es auf den Punkt bringt und an seine Gemeinden schreibt: Sie ist ist überschwänglich groß! Sie ist genau dieselbe gewaltige Kraft, die Christus von den Toten auferweckt hat, die jetzt in denen wirkt, die an Ihn glauben.
(Epheser 1, 19+20)

Es ist eine innere Stärke, die Menschen und Gemeinden erleben und sie aufstehen und ihre Herzen erheben lässt: über den Ballast des Lebens und der eigenen Geschichte, über falsche Entscheidungen und die kleinen oder großen Katastrophen der persönlichen Biographien.
Es ist Seine Auferstehungskraft, die Menschen das überwinden lässt, was sie von der Fülle des Lebens trennt: Zweifel, Un- und Kleinglaube und Vorstellungen über Gott und die Welt, die uns hindern, Seine Kraft, Seine Größe und Güte wirklich und wesentlich zu erleben.

Für diese allerbeste Botschaft der Welt steht am Ostermontag in der Abendkirche Praise & Empowerment Jürgen Ernst Kroll, ehem. Pfarrer der Martin-Luther-Kirchengemeinde Witten, mit seiner Überzeugung von angewandter Auferstehung: Stirb erst, wenn du totgehst! Bis dahin kannst du aufstehen!

Das erwartet Sie am 21. April in der Abendkirche Bochum: eine Atmosphäre (wie Jürgen Kroll es nennt:) der rekreativen Kern-Ernergien des Glaubens an Jesus Christus, den Auferstandenen: Glaube, Hoffnung und Liebe! - Und davon inspiriert ist auch die Musik des Abends vom Praise-Team CrossLife (Bianca Galla, Henning Rauhut und Dieter Schulze) und einer gut aufgestellten AbendkircheBand, die Sie und Ihre Gäste einladen, mit uns "angewandte Ostern" zu feiern: aufzustehen, die Herzen zu erheben und unserem auferstandenen Herrn Jesus Christus im gemeinsamen Lobpreis alle Ehre zu geben!

Unser AbendkircheBistro im Kirchenfoyer rechnet auch an Ostern mit Ihnen und Ihren Gästen! Für Sie vorbereitet ist wiederum Kulinarisches von mediterranen Variationen! Und unser Abendkirche-Team freut sich schon auf ein gute Zeit mit Ihnen für Geselligkeit und - wenn Sie möchten - auch für persönliche Gespräche, die weiterbringen und neue Lebensperspektiven erschließen.

Zurück