inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Get in > Get involved

Get involved

Mitarbeit 

 

Haben Sie schon einmal über die Möglichkeit nachgedacht, Ihr Leben über das alltägliche Engagement für Beruf, Familie und Hobbys hinaus zu bereichern? Oder darüber, dass vielleicht viel mehr in Ihnen „stecken“ könnte, als Sie bisher gedacht haben? 

Die Möglichkeit besteht! Denn: „Gott hat jedem von euch Gaben geschenkt, mit denen ihr einander dienen sollt. Setzt sie gut ein, damit sichtbar wird, wie vielfältig Gottes Gnade ist.“ (1. Petrus 4,10 Neues Leben Bibel)

Wenn dieser Gedanke Ihr Herz schneller schlagen lässt und Sie Freude daran haben, mit anderen zusammen Ihr von Gott geschenktes Potential zu entdecken und es zum Aufbau von Gottes Gemeinde in dieser Stadt zu erschließen, dann lesen Sie doch einfach weiter!


Das Ziel

Ihre Mitarbeit soll also dazu dienen, dass Menschen 

  • in unserer Gemeinde „ankommen“ können, freundliche Auf- und Annahme erleben und eine geistliche Heimat finden,
  • inspiriert und motiviert werden, Gott kennen zu lernen, Ihn in ihrem Leben zu erfahren und Jesus nachzufolgen.

Das Neue Testament bringt das so auf den Punkt: „ ... Aufgabe ist es, die Gläubigen für ihren Dienst vorzubereiten und die Gemeinde - den Leib Christi - zu stärken.“ (Epheser 4,12 Neues Leben Bibel)


Vier Koordinaten auf dem Weg dorthin

Sie sehen schon jetzt: Gott und die Gute Nachricht von Jesus Christus haben bei uns Priorität! Ihm und Seinem Evangelium möchten wir in unserer Gemeinde dienen! Wir lassen uns dabei von vier Koordinaten leiten:

 

NORD Es geht um Gott und Sein Evangelium von Jesus Christus!

Wir sind Gottes Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - und unsere Gemeinde ist Gottes Bauwerk (1. Korinther 3,9). Sie gehört nicht uns, sondern Ihm! Unsere Begabungen und Fähigkeiten gehören auch nicht selbstverständlich zu uns, sondern Er hat sie uns geschenkt und Sie und uns gerufen und berufen, sie bei uns einzusetzen und Ihm damit zu dienen. 

Weil das so ist, sind wir auch Gott verantwortlich für das, was wir mit unseren Begabungen und Befähigungen anstellen oder nicht. Weil wir Ihn lieben, wollen wir auch das Beste für Ihn geben und Ihm damit dienen - nicht perfektionistisch, aber mit Treue, Hingabe und Beständigkeit!

 

WEST Es geht um die Menschen in unserem Umfeld und in unserer Stadt!

„Dient einander mit den Fähigkeiten, die Gott euch geschenkt hat - jeder und jede mit der eigenen, besonderen Gabe!“ (1. Petrus 4,10 Gute Nachricht Bibel). Das Wechsel- und Zusammenspiel der verschiedensten Begabungen und Fähigkeiten der verschiedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter macht unsere Gemeinde zu dem, was Paulus in der Bibel den Leib oder Körper Christi nennt, dessen Glieder oder Körperteile wir sind (vgl. 1. Korinther 12,7+12). 

Jede und jeder hat eine ganz besondere und wichtige Funktion für das Leben der Gemeinde. Sie dienen also Gott und anderen auf einzigartige Weise mit der Begabung und den Fähigkeiten, die Gott Ihnen für Ihre Gemeinde geschenkt hat!

 

OST Es geht um Verbindlichkeit!

Sie sollen dabei nicht allein dastehen! Sondern wir stehen alle in Beziehung zu den anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Gemeinde. 

Die schönste und verheißungsvollste Form dieser Beziehung zeigt sich in unserer Gemeinschaft im Gottesdienst! Dort dient Gott uns - und lässt uns in der Begegnung und Auseinandersetzung mit seinem (biblischen) Wort im Glauben und in der Hingabe wachsen und reifen. Dort lehrt Er uns, Ihn tiefer und verbindlicher zu lieben! Diese grundlegende Gemeinschaft im Gottesdienst hat direkte Auswirkungen auf die Qualität der Arbeit in den einzelnen Bereichen unserer Gemeindearbeit.

Darum ist auch eine Aufgabe der Leitung unserer Gemeinde, dafür zu sorgen, dass sich alle Bereiche unserer Gemeindearbeit sowie die Begabungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder auf dieses Ziel hin ausrichten und einstellen.

 

SÜD Es geht um Sie!

Uns ist wichtig, dass Sie Ihre Mitarbeit und Ihre Begabungen am „richtigen Platz“ einbringen und einsetzen können! Der „richtige Ort“, an dem Sie Gott in Ihrer Gemeinde dienen können, ist eben der, wo Sie mit Ihren Begabungen und Interessen und Ihrer Persönlichkeit „richtig“ sind! Dort können Sie wurzeln, wachsen, reifen und Frucht bringen. 

Und dort werden Sie (sicher auch mal verbunden mit Durststrecken und Krisen!) Ihr Potential entdecken und ausschöpfen, Ihr Mitarbeiter/innen-Profil kennenlernen, entwickeln und ausreifen lassen. Und vor allem: Sie werden dort geistlich und persönlich profitieren! 

 

Drei wichtige Fragen, denen Sie sich stellen sollten

(1) Habe ich genügend Kapazität (= Zeit + Kraft) zur Mitarbeit?

Niemand soll durch Mitarbeit in unserer Gemeinde überlastet werden oder seine Familie vernachlässigen! (Gerade in unseren Familien ist unser gelebter Glaube mehr gefragt, als wir denken! Denn auch für Ihre/n Lebenspartner/in und ggf. Ihre Kinder ist es entscheidend wichtig, dass sie Gott kennenlernen und Jesus nachfolgen!) Also: Schätzen Sie Ihre Zeit und Ihre Kraft realistisch ein, bevor Sie sagen: „Ich bin dabei!“


(2) Entspricht die Aufgabe, an der ich mitarbeite, auch meiner Begabung?

Im „falschen Job“ fühlt sich auf die Dauer niemand wirklich wohl! Wer aber merkt, dass seine Begabungen zu den An- und Herausforderungen seiner Mitarbeit passen, der erlebt: Hier bin ich richtig! 

Wem diese Einsicht nach einer Testphase fehlt, der ist vielleicht in einem anderen Aufgabenbereich unserer Gemeinde besser aufgehoben. Bei uns soll niemand einen Platz ausfüllen, der nicht zu ihm passt! Wir sind überzeugt, dass uns Gott im Gottesdienst und im Gebet die entscheidenden Impulse gibt, diese Frage fröhlich und offen zu beantworten!


(3) Stimmt meine innere Einstellung zu der Gemeinde und Gemeinschaft, in der ich mitarbeite?

Niemand ist perfekt! Aber Gott schenkt uns in unserer Gemeinde die einzigartige Chance, der Mensch zu werden, an den Er dachte, als Er Sie und uns erschaffen hat! Und Er ermöglicht uns die Erfahrung, unseren Lebensort und unsere Lebenszeit im Einklang mit Seinem Willen für unser Leben gestalten und ausfüllen zu dürfen!  

Klar ist sicher auch: Wo unterschiedlichste Menschen aus unterschiedlichsten Hintergründen miteinander zu arbeiten versuchen, bleiben Reibungen nicht immer aus!  Gerade darum ist uns die Gemeinschaft im Gottesdienst so wichtig: Hier schenkt uns Gott auch Neuorientierung und Kurskorrektur, was unsere Teamfähigkeit und unsere Geduld, unsere Ehrlichkeit und unsere Vergebungsbereitschaft im Umgang miteinander betrifft. 

Wir alle - egal, auf welcher Ebene der Gemeinde unsere Mitarbeit geschieht - verstehen uns als Dienerinnen und Diener Gottes, die ihre Arbeit, ihren Dienst für Ihn tun (1. Korinther 3,5)!

 

John Ortberg, Pastor der Menlo Park Presbyterian Church in Kalifornien, schreibt über die Mitarbeit in der Gemeinde: 

Die menschliche Seele zu entwickeln und zu gestalten ist das Wichtigste, was das Universum an großen Ereignissen zu bieten hat. Es ist nicht die Wahl großer politischer Führer. Nicht der Aufbau riesiger Finanzimperien. Nicht die Erfindung atemberaubender Technik. (...) Wir können Menschen dazu verhelfen, in der Gegenwart Jesu zu leben. Und diese Gegenwart birgt ein Veränderungspotenzial, an das keine Macht der Welt herankommt. 

 

Schlägt Ihr Herz für so ein Abenteuer? Sind Sie gespannt darauf, welches einzigartige Potential Gott in Ihrem Leben sieht? Dann sprechen Sie uns doch einfach an oder schreiben uns!