inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Abendkirche

29.01.2017 (18:00)

 

tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2014-2017/150712 complete_Snapseed.jpg

 

Gottes Kinder

Was zeichnet sie aus? Was treibt sie an?


Wir leben als Menschen ja in einem Geflecht unterschiedlicher Beziehungen mit vielfachen Überschneidungen: als Familienmitglieder und Verwandte, als Eheleute und Partner, als Eltern und Kinder, als Nachbarn, Freunde, Mitbürger und Kollegen, als Vorgesetzte und Untergebene, Lehrer und Schüler... Und wir leben, ob uns das bewusst ist oder nicht und ob wir das bejahen oder negieren, in einer Beziehung zu Gott! Als Christen bekennen wir, dass Gott uns geschaffen hat. Deshalb ist unsere Beziehung zu ihm eine einzigartige, eine bedeutendere und qualitativ andere als jede sonstige Beziehung, in der wir stehen. Ja, mehr noch: in all den vorgenannten Beziehungen bleibt ER nicht außen vor, sondern unser stetes Gegenüber, das uns nicht aus den Augen lässt und seinen Anspruch erhebt!

Aber welcher Art ist unsere Beziehung zu Gott über unser Geschöpfsein hinaus? Wie sieht Gott uns an? Als seine Kinder? Sind wir das durch Geburt? Müssen wir diese Kindschaft erwerben? Oder wird sie uns geschenkt? Kann sie auch verfehlt werden oder verloren gehen?
Die Bibel macht dazu überraschende Aussagen. Sie zeigen, dass es in der Gotteskindschaft keinen Automatismus gibt, laden aber ein, sich der Botschaft von der rettenden Liebe Gottes zu öffnen und im Glauben ihre prägende und erlösende Macht zu erfahren.
Kinder Gottes führen ein bewegtes Leben. Die fromme Kuschelecke ist nicht ihr Zuhause, ihr Glaube kein Ruhekissen. „Welche der Geist Gottes treibt“, sagt Paulus, „die sind Gottes Kinder“(Römer 8,14). Gottes Geist treibt und Gottes Kinder sind Getriebene. Eine erstaunliche Aussage!
Auch Jesus wurde vom Geist Gottes getrieben: zunächst in die Wüste, in die Stille vor Gott, um dort den Versuchungen Satans zu widerstehen, danach zu den Kranken, Hilfsbedürftigen und Verlorenen.
Kinder Gottes halten sich nah an Jesus. Das Neue Testament charakterisiert sie so: Sie sind Friedensstifter (Mt. 5,9). Sie lieben ihre Feinde und bitten für ihre Verfolger (Mt. 5,44f.). Sie glauben an den Sohn (Joh. 1,12). Sie sind vom Geist Gottes bewegt (Röm. 8,14). Sie halten am Wort des Lebens fest (Phil. 2,15).

In der Abendkirche am 29. Januar mit Sigrid Hinkelmann wollen wir uns zu dieser Gotteskindschaft einladen lassen, die kein theologisches Mysterium ist, sondern praktisch und nachhaltig das eigene Leben bestimmt und nach dem Zeugnis der Bibel konkrete Auswirkungen hat auf unser Miteinander!

Die Musik des Abends kommt von Markus & Bianca Galla mit ihrer Gesangsformation „Complete“. Im Anschluss an den Gottesdienst freuen wir uns auf gute Gespräche mit Ihnen bei dem Imbiss, den unser Bistro-Team wieder für Sie vorbereitet hat.

Zurück