inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Abendkirche

14.01.2018 (18:00)


tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2014-2017/180114 olaf rudzio_Snapseed.jpg

Ist da jemand, der an mich glaubt?

„Unzufrieden, pessimistisch, frustriert – dieser schlechte Ruf eilte den Deutschen lange voraus. Ein Jahrzehnt Aufschwung hat aber nicht nur den Arbeitsmarkt und den Staatshaushalt grundlegend verändert, sondern auch das Lebensgefühl. Die neue wirtschaftliche Stärke Deutschlands ist in den Köpfen angekommen und sorgt für eine zunehmend positive Grundhaltung... 91 Prozent der 30-59-Jährigen bewerten ihre Lebensqualität als gut oder sehr gut. Sie kenne kaum ein Land, in dem die Zufriedenheit so hoch sei, sagte Allensbach-Chefin Renate Köcher.“
Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Allensbacher Instituts zum Lebensgefühl der „Generation Mitte“. Wie passt jedoch dazu der Tatbestand, dass lt. Deutschem Ärzteblatt jährlich in unserem Land 5 Millionen Menschen psychiatrische Hilfe suchen, aber nur 1,5 Millionen Therapieplätze zur Verfügung stehen und bis zum Beginn einer Therapie in der Regel 6 Monate vergehen? Offenbar ist die wirtschaftliche Stärke ihres Landes für viele Menschen wenig tröstlich, und offenbar geht es wenig darum, was „in den Köpfen angekommen“ ist! In den Seelen der Menschen sieht es oft anders aus, als ihre materiellen Lebensumstände es vermuten lassen! Viele fühlen sich ungeliebt, unverstanden, enttäuscht, nicht wertgeschätzt, überfordert, kontaktgestört, beziehungsunfähig, antriebslos, heimatlos, ohne innere Orientierung in unserer säkularen Gesellschaft. Was könnte ihnen einen stabilen Halt, neue Freude am Leben und Kraft zu seiner Gestaltung geben?

Danach fragt in der Abendkirche am 14. Januar Pastor Olaf Rudzio von der Hoffnungskirche in Herten. Zu seinem Predigtthema „Ist da jemand, der an mich glaubt?“ schreibt er uns diese Zeilen:
„Manches ist unfassbar, mit dem Verstand nicht zu begreifen. Lebensumstände, die einem den Geschmack am Leben rauben. Herzschmerz pur! Im Grenzland des Lebens. Zehren vom Gewesenen? Ein Leben, das nur noch aus dem Gestern seine Kraft und Freude bekommt? Wer glaubt an mich? Was glaube ich? Hört mich jemand?“
„In Jesus Christus ist mein ganzer Halt“, lässt Pastor Radzio uns wissen und möchte diese Glaubensgewissheit mit uns teilen und sie anschaulich vermitteln.

Zur ersten Abendkirche im Neuen Jahr erfreuen uns wieder CAW („Christians at Work“) mit ausgesuchten Titeln von Kirk Franklin, Brian Litrell, Samuel Harfst und Michael Jackson sowie Worshipsongs zum Mitsingen. Und wie immer verwöhnt Sie unser Bistro-Team mit Spezialitäten aus der Mediterranen Küche.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, auf die Gäste, die Sie mitbringen und auf gute Gespräche am Rande!

Zurück