inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Abendkirche

27.05.2018 (00:49)

 

tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2018-2021/180527 akb an_Snapseed.jpg

„Komm, Lebensgeist“ - Glauben nach und mit Pfingsten

2003 erschien in Deutschland das Buch „Ihr werdet Kraft empfangen!“ von Charles Caldwell Ryrie. Ryrie war Professor für Systematische Theologie am Dallas Theological Seminary. Im ersten Kapitel seines Buches schildert er einen Besuch bei seinem Arzt.
Unglücklicherweise hatte er sich direkt vor Beginn einer dreiwöchigen Vortragsreise eine Kehlkopfentzündung eingefangen. Jetzt hoffte er auf ein Rezept für „irgendeine wunderbare Medizin“, eine neues Medikament, das es ihm möglich machen würde, seine bevorstehenden Termine wahrzunehmen. Der Doktor untersuchte ihn gewissenhaft - und schickte Ryrie einfach nach Hause. Verbunden mit dem ärztlichen Rat, sich ins Bett zu legen und jede Menge Flüssigkeit zu sich zu nehmen.
Ryrie rebellierte. Bestand darauf, eine Medizin verschrieben zu bekommen, die die Heilung seiner Beschwerden begünstigt. Nach langem Drängen schließlich verschrieb ihm der Arzt sehr teure Tabletten - verbunden allerdings mit dem erneuten Hinweis, dass Ruhe und viel Flüssigkeit mehr zu seiner Gesundung beitragen würden als Medikamente.
Ryrie richtete sich natürlich nicht nach dem ärztlich Rat. Aber er nahm gewissenhaft auf die Minute alle vier Stunden seine Pillen. Die einzige Extraportion Wasser, die er sich gönnte, war jene, die erforderlich war, um die Pillen herunter zu schlucken. Er blieb auch bei seinem vorgesehenen Terminplan - und gönnte seinem Körper keine Ruhephase. Irgendwie genas er schließlich doch. Allerdings bekennt er abschließend: „Dies geschah trotz und nicht wegen meiner Verhaltensweise.“

Eine Woche nach dem Pfingstfest heißt es in der Abendkirche Bochum: „‚Komm Lebensgeist‘ - Glauben nach und mit Pfingsten“. Am kommenden Sonntag fragt Christoph Wagner nach der Bedeutung von Pfingsten und der Gabe des Heiligen Geistes das alltägliche Leben im Glauben an Jesus Christus. 
Deutschland ist nun nicht gerade ein empfängliches Land für die Botschaft von Pfingsten. Eine EMNID-Unmfage von 2009 machte deutlich: Nur etwa die Hälfte aller Deutschen kennen den biblischen Hintergrund dieses Festes. 15 % der Befragten glaubten, dass die Christen Pfingsten die Auferstehung Jesu feiern. 12 % tippten auf die Himmelfahrt Marias. Und 4 % vertauschten Pfingsten mit Karfreitag.
Aber egal ob auf der falschen oder richtigen Spur mit dem Heiligen Geist und Pfingsten: Selbst in eher charismatisch ausgerichteten Gemeinden, in denen das Glaubensleben in der Kraft des Geistes ein echtes Herzensanliegen ist, ergeht es vielen ähnlich wie Ryrie mit seiner „wunderbaren Medizin“: „Wir suchen das Neue, das ‚Wunderbare‘, die garantiert wirksame Formel, das ultimative Seminar“ - und erleben doch wenig Veränderung. Im Gegenteil: Machen die Erfahrung, dass unser ‚Glaubenstopf‘ immer leerer wird, die Erwartungen an Gott immer geringer und die Erwartungen an Menschen und an uns selber immer höher. Ryrie resümiert: „Wir übersehen völlig das frei verfügbare Wasser. Wir scharen uns um Prediger oder Seminarleiter, die irgendwelche neuen Geheimnisse für ein siegreiches Leben versprechen, und ignorieren dabei den Heiligen Geist, der uns kostenlos gegeben worden ist und in unserem Leben überfließend werden will.“

Musikalisch erwarten Sie an diesem Abend Women4Praise: vier starke Stimmen von Anna de Vries, Katharina Schedlinski, Jaqueline Stürmer und Gabriele Wienand. Auf ihrem Programm stehen neben aktuellen Gospeltiteln auch (deutsche) Klassiker der Lobpreismusik, die nicht nur zum Mitsingen einladen wollen. Lobpreis ist singendes Gebet um Gottes Gegenwart und eine persönliche Haltung, die sich dem Wirken des Heiligen Geistes in unserem Leben öffnet. 

Im Anschluss an den Gottesdienst erwartet Sie wie gewohnt unser AbendkircheBistro im Kirchenfoyer mit einem mediterranen Imbiss, Zeit und Raum für Begegnungen und gute Gespräche - und gerne auch für Ihre Fragen rund um den Glauben an Jesus Christus!

Zurück