inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Abendkirche

10.02.2019 (18:00)


tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2018-2021/100210 carsten rahe.jpg

Lebensfreude

Schon vor und 200 Jahren schrieb der römische Philosoph und Dichter Lucius Annaeus Seneca (4 v. Chr bis 65 n. Chr.): „Glücklich leben … wollen alle; doch wenn es darum geht, zu verstehen, was zu einem glücklichen Leben führt, sind sie blind … Daher müssen wir uns zunächst das Ziel vor Augen halten, das wir anstreben. Dann müssen wir schauen, wie wir am schnellsten dorthin gelangen können.“

Und doch: Echtes ‚Lebensglück‘ und nachhaltige ‚Lebensfreude’ scheinen bis heute zu den großen ungelösten Menschheitsgeheimnissen zu gehören. Zahllose Psychologen, Philosophen und Soziologen sind ihm immer noch auf der Spur. Es dominiert die Regale in den Buchhandlungen unter der Rubrik ‚Ratgeber‘ und sogenannte ‚Frauenzeitschriften‘ wollen es beinah jede Woche neu enträtselt haben.

Zwar belegte 2016 eine Studie der Britischen Evangelischen Allianz und des radiosenders Premier Christian Radio: Christen haben eine intensivere Lebensfreude als Atheisten und Agnostiker. Dennoch halten viele Menschen, die wir kennen, das Christsein für eine todernste Angelegenheit - mit einem Minimum an Lebensfreude und -lust.

Carsten Rahe ist geboren und aufgewachsen in Wanne-Eickel. Er weiß sich „stark geprägt vom missionarischen Gemeindeaufbau und der Zusammenarbeit mit Pfr. Bernd Schlotthof und dem damaligen Superintendenten Fritz Schwarz“. Ende der Neunziger Jahre schloss er sein Theologiestudium ab und wechselte dann als Manager in die freie Wirtschaft. Aktuell ist der Diplom-Theologe Inhaber einer eigenen Managementberatung. Und nicht nur nebenher blickt er auf eine fast 30-jährige Tätigkeit als Organist in Bochum-Grumme zurück und engagiert sich als christlicher Redner und Prediger in verschiedenen Formaten in Wanne-Eickel, Herne und Bochum. Am kommenden Sonntag ist er bei uns zu Gast in der Abendkirche Bochum. Und er sagt: „Christus ist Lebensfreude!“

Auch wenn es da ganz andere Auffassungen und Vorstellungen von Ihm gibt, die von kirchlichen Traditionen der Askese und Entsagung geprägt sind - die Bibel beschreibt uns Jesus anders: „Christus war kein Asket. Er lebte als Mensch unter Menschen - mit allen Freuden und Leiden. Oft wird unser Blick nur auf das Leid gerichtet, das Er erfahren hat. Aber was Jesus uns tatsächlich vermitteln möchte, ist eine lebendige Beziehung zu Gott – und damit auch Freude im Leben – Lebensfreude in Christus!“

Die Freude im und am Leben mit Jesus Christus gibt auch bei der Musik des Abends den Takt an. Voices4Him und Solistin Katharina Schedlinski brillieren mit mit einem Programm aus Worship- und Gospelsongs von Martha Munizzi, Point Of Grace, Kurt Carr und dem Oslo Gospel Choir. Und nicht zuletzt laden sie mit bekannten deutschen Lobpreisliedern uns dazu ein, Gott gemeinsam die Ehre zu geben für die große Freude, die Er mit Jesus Christus schenkt und „die allem Volk widerfahren soll“.

Im Anschluss erwartet Sie im Foyer der Kirche unser AbendkircheBistro - wie immer auch mit viel Raum und Zeit, um Freuden (und auch Leid) zu teilen, für Begegnungen und Gespräche rund um den Glauben an Jesus Christus. Seien Sie dabei. Und bringen Sie gern Freunde und Bekannte mit.

Zurück