inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Faszination Glaube

24.11.2019 (18:00)

 

tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2018-2021/191124 akb.jpg

Ewigkeit

Unser Gast in der kommenden Abendkirche am 24. November hat vergleichsweise viel studiert - und zugleich auch Erlerntes gelebt und geteilt in Gottes weltweiter Gemeinde. Nicht nur in Deutschland. Auch in Japan.

Er ist Mitglied in vielen kirchlichen Gremien … und seit rund 6 Jahren Dozent an der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal und lehrt dort Neues Testament sowie Systematische und Praktische Theologie.
In der Abendkirche Bochum freuen uns immer wieder, dass es Ausbildungsstätten wie das Johanneum gibt. Und wir laden gerne ihre Dozenten ein. Burkhard Weber. Klaus Göttler. Martin Werth. Wir teilen die Überzeugung dieser Schule: „Deutschland ist Missionsgebiet. Mission und Evangelisation sind hochaktuell! Wir brauchen Evangelistinnen und Evangelisten. Wir brauchen Menschen, die missionarische Kompetenz an ehrenamtlich Mitarbeitende weitergeben. Wir brauchen Mut, Begeisterung und Kreativität, das Evangelium immer wieder neu in die Gegenwart hinein zu übersetzen …“

Für all das steht in der kommenden Abendkirche Dr. Stefan Jäger. Zu seinem Thema schreibt er uns:
„‚Religion ist, wenn man trotzdem stirbt!‘ So lautet eine etwas spöttische Definition von Glaube. Aber stimmt sie? Hugo von Hoffmannsthals bekanntes Bühnenstück ‚Der Tor und der Tod‘ erzählt die Geschichte des Playboys Claudio, der seine Zeit verspielt hat und erst angesichts des Todes erfährt, was es heißt, zu leben.
Der letzte Sonntag des Kirchenjahres, auch Totensonntag oder Ewigkeitssonntag genannt, stellt uns die Frage, wie wir unser Leben leben wollen. Ob wir die Ewigkeitsperspektive in unsere Zeit einkalkulieren oder nicht.
Wie verändert sich unser Alltag mit seinen Höhen und Tiefen, seinen Freuden und Sorgen, wenn es stimmt, dass der Tod nicht das letzte Wort behält und dass es Hoffnung aus der Ewigkeit und unvergängliches Leben gibt? Es ist die Frage nach dem, was Mut zum Leben und Trost im Sterben geben kann.“

Stefan Jäger lädt Sie und uns ein, mit ihm darüber nachzudenken, was in dieser Sache wirklich zählt. Und er bemüht an diesem Abend einen Spezialisten in dieser Frage. Der Apostel Paulus schrieb in einem Brief an einen jungen Gemeindeleiter: „Schon vor aller Zeit war es Gottes Plan gewesen, uns durch Jesus Christus seine Gnade zu schenken, und das ist jetzt, wo Jesus Christus in dieser Welt erschienen ist, Wirklichkeit geworden. Er, unser Retter, hat den Tod entmachtet und hat uns das Leben gebracht, das unvergänglich ist. So sagt es das Evangelium“ (2. Timotheus 1, Vers 9 + 10).

Auch das musikalische Programm des Abends verspricht gehaltvolle Impulse für Mut und Trost. Die kommen am Sonntag von den Women4Praise - einer stimmstarken Vocalformation aus Jaqueline Stürmer, Anna de Vries, Katharina Schedlinski und Gabriele Wienand. Auf ihrer Setlist stehen bewegende Gospelklassiker wie ‚Soon And Very Soon‘ von Andrae Crouch. Und auch wir sind eingeladen, beim Lobpreis mit dabei zu sein: Bekannte Lieder wie Albert Freys ‚Anker in der Zeit‘ und echte ‚Mutmacher‘ wie Peter Strauchs ‚Jesus hat es verheißen‘ werden nicht fehlen.

Seien Sie dabei - auch wenn es nach dem Gottesdienst mit unserem AbendkircheBistro für Sie und die Gäste, die Sie mitbringen, weitergeht. Im Kirchenfoyer steht es alles für einen entspannten und geselligen Ausklang des Abends bereit. Wir freuen uns auf eine gute und gesegnete Zeit mit Ihnen in der Abendkirche Bochum!

Zurück