inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Abendkirche Special

26.02.2017 (18:00)

 

tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2014-2017/170226 luther im weinberg.jpg

 

Allein durch die Schrift!

Die Schlosskirche zu Wittenberg - immer wieder in Verbindung gebracht mit Luthers Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 - ist für viele Menschen ein Begriff.
Nur gut zehn Minuten Fußweg durch die Innenstadt entfernt liegt die Stadtkirche Sankt Marien. Hier hörten die Menschen damals Luthers Predigten zu. Von hier ging die Botschaft der Reformation ihren Weg ins Herz und Leben der Menschen - zuerst in Wittenberg und dann bald weit darüber hinaus.

Bis heute hängt dort ein Gemälde von Lucas Cranach dem Jüngeren. Das Bild eines total verkommenen Weinbergs. Und mittendrin sind sie zu sehen: Die Reformatoren, Zeitgenossen Luthers, er selbst auch. Aber sie stehen dort nicht so wie in der Schlosskirche - hoch erhoben rechts und links über dem Hauptgang in Stein gehauen. In Cranachs Bild sieht man sie bei der Arbeit: Luther mit einem Rechen in der Hand. Ein anderer mit Hacke. Wieder andere mit Spaten und Schüppen, Scheren und Sägen. Sie wühlen sich durch Gestrüpp und Dornen. Einer repariert den Brunnen.
Menschen ihrer Zeit, motiviert, begeistert, angetrieben von ihrer Liebe zu Gott und zu Gottes Weinberg, zur Kirche.
Menschen, die klar sehen, dass das Allerwichtigste in Gottes Weinberg nicht mehr funktioniert: Der Lebensbrunnen, der doch den ganzen Weinberg am Leben halten soll, ist zugeschüttet.
Menschen mit einer Vision: dass Kirche nicht Traditionen zu verwalten hat, sondern dass sie der Leib Christi ist, von dem Ströme lebendigen Wassers ausgehen sollen. Der Brunnen muss wieder fließen.

Kommenden Sonntagabend geht es bei uns in der Abendkirche Bochum um die Initialzündung für diese Bewegung. Dirk Scheuermann, Pastor der Kirchengemeinde Nierenhof und Vorsitzender des Westfälischen Gemeinschaftsverbandes, hat den biblischen Impuls für diesen Abend übernommen. Er schreibt uns zu seinem Thema:
„Die Reformation hat ihren Ursprung in der Rückbesinnung auf die zentrale Botschaft der Heiligen Schrift. Bestimmt wurde Luther durch Erasmus und vor allem durch Jan Hus geprägt. Aber der eigentliche Durchbruch in seinem Leben ist ohne das intensive Studium der Heiligen Schrift undenkbar. Im Leben Luthers zeigt sich die ungeheure Kraft des Wortes Gottes. Und diese gleiche Kraft wirkt auch heute - in Menschen, die dem Wort Gottes vertrauen. Dieses Vertrauen schenkt Vollmacht.“

So heißt es auch in dem bahnbrechende Dokument der Reformation: „Der wahre Schatz der Kirche ist das allerheiligste Evangelium von der Herrlichkeit und Gnade Gottes.“ (Luthers 62. These) - Dirk Scheuermann ist überzeugt:
„Kirchliches Leben und auch der persönliche Lebensweg sind durch unzählige äußere Einflüsse, Ideen und Begegnungen geprägt. Aber aus der Heiligen Schrift fließt uns frisches, neues Leben schaffendes Quellwasser entgegen. Es ist wohl die beste Entscheidung, die ein Menschen treffen kann, wenn er täglich aus dieser Lebensquelle schöpft und trinkt.“

Aus dieser Quelle speist sich auch die Musik des Abends. CrossWay Worship haben ein Programm aus vielen bekannten und aktuellen Worshipsongs zusammengestellt. Die Titel von Chris Thomlin, Clint Brown, Bethel Music u. v. a. laden nicht nur zum Mitsingen ein. Für uns ist Lobpreis singendes Beten um Gottes Gegenwart und eine persönliche Haltung, die sich der Vollmacht Seines Wortes in unserem Leben öffnet.

Also: Wie der Schatz der Heiligen Schrift für Menschen von heute zu heben ist und was er zu unserem Leben, Denken, Entscheiden und Handeln beizutragen hat - das erfahren Sie und all diejenigen, die Sie gern zu uns mitbringen dürfen, am kommenden Sonntag in unserer Abendkirche Special zum Reformationsjubiläum 2017.

Und im Anschluss an den Gottesdienst erwartet Sie wie gewohnt unser AbendkircheBistro im Kirchenfoyer mit einem mediterranen Imbiss, Zeit und Raum für Begegnungen und gute Gespräche - und gerne auch für Ihre Fragen rund um den Glauben an Jesus Christus!

Zurück