inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Faszination Glaube

12.04.2015 (18:00)

 

tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2014-2017/150412 akb fg.jpg

 

Zwei Portionen Frieden!

„DAS MILIEU. Abseits des Status Quo“ heißt ein Online-Magagzin, das Journalisten, Wissenschaftler, Literaten, Poeten oder einfach Menschen zu Wort kommen lässt, die eine Leidenschaft für verschiedenste Themen von gesellschaftlicher Relevanz haben.

Zu ihnen gehört auch unser Gast in der Abendkirche Bochum am kommenden Sonntag. Er wurde im vergangenen Monat vom Redaktionsteam gebeten, seine Antwort auf die Frage „War’s das mit der Kirche?“ zu geben.

Das tut er per Schnappschuss mit Fokus auf die aktuelle Situation: „Kirchengebäude stehen zum Verkauf. Mitgliederzahlen schrumpfen. Kirchenleitungen nennen die alternde Bevölkerung als einen Grund. Leute, die nur aus Traditionsgründen Kirchenmitglieder sind und deren Service nur zur Hochzeit und Beerdigung in Anspruch nehmen, treten bei irgendeiner passenden Gelegenheit aus … Geht’s abwärts?“
Er ist überzeugt: Kirchenorganisationen können tatsächlich absterben. Der aktuelle Abwärtstrend sei sogar zwangsläufig: „Eine Organisation, die ihre Grundlagen mit Füßen tritt, verdient es, aufgelöst zu werden!“ Auch Kirchenorganisationen, die die Bibel nicht mehr als Gottes Wort und Fundament für Glauben, Lehre und Leben der Christen gelten lassen!

Aber er hält ebenso mit klarer Kontur fest: „Eine Kirche ist … nicht zuerst ein Gebäude oder eine Organisation“. Die Kirche im Sinne der Bibel ist vielmehr eine Bewegung von „Menschen, die dem gekreuzigten und auferstandenen Jesus Christus nachfolgen. … Jesus Christus ist bei ihnen der Wichtigste. Sie lesen die Bibel und wenden auf ihr Leben an, was sie verstanden haben. Sie beten mit Begeisterung … Sie helfen sich gegenseitig im Alltag und kümmern sich um Menschen in Not.“
Und sie treffen sich in lebendigen und wachsenden Gemeinden - auch in Deutschland. Dort sind sie mit demselben Impuls unterwegs, der schon Martin Luther vor 500 Jahren zur Reform der damaligen Kirche bewegte: „Sie vertrauen auf Jesus Christus, in dem Gott sich uns Menschen in Liebe offenbart. Und sie orientieren sich an der Bibel als der Urkunde der Offenbarung Gottes. Die Bibel ist für sie der Maßstab für ihren Glauben und ihr Leben.“

Solchen Gemeinden ist es eine Freude, diese gute Nachricht von Jesus Christus, der ihr Leben verändert hat, mit anderen Menschen in unserer pluralistischen Gesellschaft zu teilen. Auch dann, wenn sie ihre Entscheidung für diesen Glauben im öffentlichen Diskurs begründen müssen. Denn: „Das ist gesund. Eine demokratische Gesellschaft braucht den öffentlichen Diskurs. Wenn gegensätzliche Überzeugungen nicht durch Kompromisse in gemeinsame überführt werden können, müssen wir die friedliche Austragung der Kontroverse vereinbaren und praktizieren. Darin besteht die politische Tugend der Toleranz.“

Die evangelische Wochenzeitung idea Spektrum nennt den Autor dieses Artikels „Deutschlands bekanntesten evangelischen Pfarrer“. Er durfte seit 1993 als Hauptredner der größten deutschen Evangelisationsbewegung ProChrist Hunderttausenden von Menschen Impulse zu einem Leben mit Jesus Christus in der Gemeinschaft der weltweiten Gemeinde Jesu geben. Und auch aktuell ist er davon überzeugt: „Der spirituelle Hunger der Menschen ist heute riesengroß.“

Am kommenden Sonntag ist ULRICH PARZANY bei uns in der Abendkirche Bochum. Und er hat versprochen: Er bringt „Zwei Portionen Frieden“ mit! Die finden Bibelleser und Predigthörer am Ende des Johannesevangeliums, wo der auferstandenen Jesus Christus am Abend des ersten Ostertages mitten unter Seine Jünger tritt.
Ulrich Parzany schreibt uns dazu: „Die Türen sind aus Angst verschlossen. Das ist typisch für die Welt damals und heute. Keiner bricht aus, aber ER tritt ein. Furcht wird durch Frieden zur Freude. Das ist der Start einer weltweiten Bewegung. Die läuft bis heute. Die Frage ist: Sind wir dabei?“

Seien Sie dabei! Auf jeden Fall am Sonntagabend in der Abendkirche Bochum mit Ulrich Parzany und Musik von einer neuen CrossLife-Formation um Dieter Schulze mit Nele Markstein und Katharina Schedlinski mit neuen und bekannten Worship-Titeln begleitet von der Band der Abendkirche.

Im Anschluss gibt es für Sie und Ihre Gäste, die Sie gern zahlreich mitbringen dürfen, alles Gute für einen gemeinsamen Ausklang des Abends - mit viel Raum für Fragen und gute Gespräche, die Sie weiterbringen! Im Kirchenfoyer erwartet Sie ein mediterranes Menü aus der Küche von Lisas Palmengarten - Café – Restaurant – Lounge. Und wir freuen uns auf eine gute und gesegnete Zeit mit Ihnen in der Abendkirche Bochum!


Zurück