inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Faszination Glaube

22.02.2015 (18:00)

 

tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2014-2017/150222 burkhard weber_Snapseed.jpg

 

Von der Logik und Unlogik des Christseins

Gott wünscht sich seit jeher, dass von dort, wo sich Seine Gemeinde versammelt, Impulse für die sie umgebende Gesellschaft und Zeit ausgehen. Impulse, die Menschen motivieren und bevollmächtigen, aus der Kraft des Glaubens an Jesus Christus ihre Welt und ihre Gesellschaft neu zu prägen und zu gestalten.
Seit Pfingsten vor bald zweitausend Jahren ist das möglich. Die Berichte des Lukas in seiner Apostelgeschichte geben eine spannende Zusammenfassung dieser gestaltenden und kulturverändernden Kraft des Glaubens in den Gemeinden von Palästina bis hinein nach Europa!

Insbesondere sind es zwei Impulse des Evangeliums, die ihre Dynamik im Leben, Denken und Handeln von Menschen entfalten: zum einem der Ruf zum Glauben an Jesus Christus (Evangelisation) und zum anderen der Ruf zur Übernahme sozialer Verantwortung (Diakonie)!

Während in der Bibel beides untrennbar zusammengehört, besteht in Deutschland zwischen diesen beiden Polen seit langem ein erhebliches Ungleichgewicht. Aktuelle Jahresberichte der Diakonie Deutschland sprechen von ca. 450.000 Beschäftigten in diesem Arbeitszweig. Demgegenüber steht eine verschwindend geringe Anzahl von ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Evangelisation.
Was die Akzeptanz dieser beiden entscheidenden und gleichermaßen wichtigen Arbeitsfelder von Kirche heute in den Medien betrifft, spiegelt sich auch dort dieses Ungleichgewicht häufig wieder: Neben Beifall und Lob für eine sozial engagierte Kirche stehen Fundamentalismusverdacht und unterstellte Intoleranz an die Adresse der Gemeinden und Werke der Kirche, die durch Mission und Evangelisation zum Glauben an Jesus Christus rufen und einladen!

Eine spannende Ausgangssituation für kommenden Sonntag und einen weiteren Abend in unserer Abendkirche-Reihe FASZINATION GLAUBE! Denn unser Gast an diesem Abend hat einen beruflichen Schwerpunkt und eine Lebensaufgabe, die in besonderer Weise mit dem Thema ‚Evangelisation in Deutschland‘ verbunden sind. Seine Arbeit trägt mit dazu bei, das Gleichgewicht zwischen Ruf zum Glauben und zur Übernahme sozialer Verantwortung wiederherzustellen.
Pfarrer Burkhard Weber ist Sprecher der Konferenz Missionarischer Ausbildungsstätten der EKD (Evangelische Kirche Deutschland). Er leitet eine der wenigen Ausbildungsstätten der evangelischen Kirche mit klarem Schwerpunkt auf Mission und Evangelisation: die Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal!
Viele Gäste unserer Abendkirche haben deren Arbeit in den vergangenen Jahren durch Martin Werth (Dozent am Johanneum für Altes und Neues Testament) und durch Klaus Göttler (Dozent für evangelistisches Predigen, Gemeindepädagogik und Jugendarbeit) kennen und schätzen gelernt.

Zu seinem Thema am Sonntag „Von der Logik und Unlogik des Christseins“ schreibt uns Burkhard Weber: „Ob Glaube und Logik etwas miteinander zu tun haben, darüber lässt sich trefflich streiten. Wirklich spannend aber wird es dann, wenn die Bibel an entscheidenden Stellen tatsächlich Begriffe aus der Logik benutzt und folgerichtige Gedanken bemüht, um zu einem Leben im Glauben an Jesus Christus einzuladen. Denn das ist, laut Evangelist Paulus von Tarsus, der einzig logische und vernünftige Grund, auf dem ein Leben zu bauen ist. Und das Gute daran: Man muss kein Philosoph sein, um das zu verstehen!“

Kein Wunder! Der Gott der Bibel ist nicht (nur) ein ‚Gott der Philosophen‘! Er stellt sich dort vor als guter Hirte im Alltag des Lebens, der weiß, was Seine Kinder und Geschöpfe zum Leben brauchen (Psalm 23 und Matthäus 6,8)! Er schenkt, denen die Ihm vertrauen, mit Jesus Christus „Worte ewigen Lebens“ (Johannes 6,68) und damit eine vertrauenswürdige Orientierung in einer vieldeutigen Welt! Bei Ihm finden wir nicht nur Inspiration und Aufschluss über verlässliche Werte wie Wahrheit und Gerechtigkeit. Der Glaube an Ihn ist zugleich eine bewährte Quelle für neue Lebensfreude, erneuerte Kraft und ermutigende Ausrichtung auch in den Herausforderungen und Prüfungssituationen des Lebens!

Darum wird auch am Sonntagabend nicht die Einladung fehlen, Ihm dafür Danke zu sagen: im gemeinsamen Lobpreis unserer Abendkirche-Gemeinde zusammen mit CROSSLIFE (diesmal mit Felina Wensing, Karolin Löer und Dieter Schulze) und begleitet von der Band der Abendkirche!
Der Ausklang des Abends liegt wieder in den Händen unseres BistroTeams, das sich darauf freut, Sie und die Gäste, die Sie mitbringen, zu bewirten und zum Bleiben einzuladen - für Gedankenaustausch und Gespräche, die unser Leben auf guten Kurs bringen!

Zurück