inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Sommerabendkirche

11.08.2019 (18:00)

 

tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2018-2021/180812 akb sommer.jpg

Auszeiten

 

Wie denken Sie eigentlich über Ihre persönliche Work-Life-Balance? Also über das Verhältnis zwischen Ihren beruflichen Anforderungen und Ihren privaten Bedürfnissen?
Viele Menschen von heute empfinden in beiden Bereichen hohe Belastungen. Ein sich wandelnder Arbeitsmarkt erfordert ein großes Maß an Flexibilität und Mobilität. Familie und Job miteinander zu vereinbaren und trotzdem berufliche Aufstiegschancen für eine gesicherte Zukunft nicht zu verpassen, empfinden viele junge Ehepaare mit kleineren Kindern als Herausforderung. Hinzu kommt, dass wir durch die zunehmende Digitalisierung des Alltags immer mehr verfügbar und immer länger erreichbar sind.

Pascal Schilling ist überzeugt: „Wir brauchen Auszeiten zum Durchatmen und Abschalten. Zeiten, in denen wir mal aus allen Beziehungen, in denen wir gerade stehen, heraustreten können. Zeiten ohne Anforderungen, ohne fortwährende Erreichbarkeit durch das Smartphone in der Hosentasche oder auf dem Wohnzimmertisch.“
Mit dieser Einsicht steht er nicht allein. Angebote zum ‚Aufbruch in die Stille‘ haben sich in den letzten Jahren vervielfacht. Sei es die Manager-Auszeit im Kloster, der Yoga-Kurs zum Entspannen, der Achtsamkeitskurs für innere Ruhe und Gelassenheit - oder in kirchlichen Kreisen das Sabbatjahr, in dem sich Berufstätige oder Studierende ein Semester die Zeit gönnen, um etwas ‚ganz anderes‘ zu machen.

Nur: Die sog. ‚Auszeit‘ ist keine Erfindung der Moderne oder Postmoderne. Es gibt sie schon seit biblischen Zeiten. Und ihr prominentester Verfechter ist Gott selbst. Er verordnet seinem Volk den ‚Sabbat‘ - eine regelmäßige wöchentliche Auszeit als Erinnerung an die Befreiung aus dem Hamsterrad der Sklaverei und an die persönliche Erwählung als Kinder Gottes. Und Er geht mit guten Beispiel voran: Gleich auf den ersten Seiten der Bibel lesen wir, wie sich Gott nach der Erschaffung von Welt und Menschen eine Auszeit gönnt und von all seinen Werken ruht.
Immer wieder begegnen wir in der Bibel Lebensgeschichten von Menschen, die in Zeiten der Herausforderungen und Krisen ihre Auszeit bei Gott gesucht - und Trost, Kraft und Wiederherstellung gefunden haben. Nicht zuletzt auch Jesus selbst.
Ob Ihn das in die Lage versetzt hat, uns bis heute mit aller Autorität und Vollmacht einzuladen und zu sagen: »Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe schenken.« (Matthäus 11,28)?

Kommenden Sonntag in der Sommerabendkirche nimmt Pascal Schilling Sie in dieser Frage mit auf Spurensuche. Und er verspricht: „Sie können entdecken, wie wir nicht nur einmal im Jahr, sondern ganz regelmäßig in unserem Lebensalltag ohne viel Aufwand (außer etwas Zeit) im Gespräch mit Gott, unserem Schöpfer eine Auszeit nehmen können. Eine Zeit, die uns stark machen will für alles, was uns begegnet.“
Die Musik des Abends kommt von Nadia Schüler und Manfred Wieland, die uns mit Lobpreis- und Anbetungsklassikern wie „Mittelpunkt“, „Du bist groß“, „Dir gehört mein Lob“ und „Mit aller Kraft“ in eine Zeit vor Gott mitnehmen möchten.
Und beim AbendkircheBistro im Anschluss an den Gottesdienst wartet ein sommerliche Imbiss auf Sie. Gönnen Sie sich eine Auszeit. Seien Sie dabei.

Zurück