inspirierend - motivierend - verwandelnd
Home > Programm > Veranstaltung

Walk into the Light

08.12.2019 (18:30)

 

tl_files/user_upload/blogarchiv/blog2018-2021/191208 akb wil.jpg

 

Walk Into The Light 2019

Das Beste kommt noch

Fabian Vogt ist Pfarrer, Literaturwissenschaftler und Autor vieler Bücher. Im März dieses Jahres erschien sein neuestes Werk. Es trägt den Titel: „100 Dinge, die du NACH dem Tod auf keinen Fall verpassen solltest.“ Humorvoll stellt Vogt auf gut 250 Seiten unseren irdischen To-Do-Listen die Erwartungen verschiedenster Kulturen und und unterschiedlicher Epochen für die Zeit nach dem Tod gegenüber. Kritisch und unterhaltsam zugleich befragt er unser Streben, möglichst viel aus unserem Leben hier herauszuholen - und stellt unser diesseitiges Dasein in das Licht seiner spannenden Frage: „Kommt nach dem Tod noch etwas?“
Vogt glaubt: Ja! Er schreibt sogar: „Freuen Sie sich! Das Beste kommt erst noch. Und zwar das Allerbeste. Im Jenseits. Wirklich!“

‚Das Beste kommt noch“ - das ist die Kernbotschaft von Advent - und nicht nur nebenbei gesagt: auch die von Gospelmusik. Jedes Adventslied und jeder Gospelsong spricht uns eine Bedeutung zu, die ein unauslöschliches Licht über unserem Leben aufgehen lässt. Ein Licht, das auch dann noch über uns scheinen soll, wenn sich unsere Spuren auf diesem Globus längst verloren haben.
Das ist ‚Gospel‘ im eigentlichen und tiefsten Sinn: ‚Good Spell‘ - Gute Nachricht. ‚God Spell‘ - Nachricht von Gott.
Und: Gospel in diesem Sinne ist weit mehr als Weltflucht oder Realitäts- und Jenseitsvertröstung. Clive Staples Lewis, einer der brillantesten christlichen Denker unserer Zeit schärft uns in dieser Frage den Blick und sagt: „Wenn Sie in die Geschichtsbücher schauen, werden Sie feststellen, dass die Christen, die am meisten für die gegenwärtige Welt getan haben, gerade diejenigen waren, die am höchsten von der zukünftigen Welt dachten. Die Apostel selbst, die die Bekehrung des Römischen Reiches in Gang brachten. Die großen Persönlichkeiten, die das Mittelalter gestalteten. Die englischen Evangelikalen, die den Sklavenhandel abschafften – sie alle hinterließen ihre Spuren auf der Erde, gerade weil sie mit den Gedanken schon im Himmel waren. Erst seit die meisten Christen aufgehört haben, an die andere Welt zu denken, sind sie in dieser Welt so wirkungslos geworden. Zielt man auf den Himmel, so bekommt man die Erde als ‚Zugabe‘; zielt man auf die Erde, so bekommt man keins von beiden.“

Solche Spuren hinterließ eine farbige Frau aus aus Fort Worth, Texas. Sie war bereits über Sechzig, als sie ihren Großneffen adoptierte. Sein Mutter war durchgebrannt und hatte das Baby bei ihr zurückgelassen. Die alte Dame begann Pfandflaschen zu sammeln, um dem kleinen Jungen einmal Klavierstunden ermöglichen zu können. Mit Erfolg: Bereits im Alter von 12 Jahren begleitete er den Gottesdienstgesang in der Kirche der Tante. Als er sich als junger Erwachsener von der Gemeinde abgewandt hatte, ließ die Großtante nicht locker. Sie sorgte für einen Vorspieltermin an einem Konservatorium, das ihm daraufhin ein Stipendium anbot. Nach dem Studium fand er im Zusammenhang mit dem plötzlichen Tod eines Freundes wieder in die Gemeinde zurück. Und dort zum Glauben an Jesus Christus. Heute ist Kirk Franklin einer der bekanntesten und preisgekröntesten Gospelmusiker unserer Tage. - Sein ‚Silent Night‘ ist nur eines der vielen Highlights am kommenden Sonntagabend, wenn es bei uns in der Abendkirche Bochum zum 13. Mal in Folge seit 2007 wieder heißt: WALK INTO THE LIGHT.

Sie und Ihre Gäste, die Sie sicher wieder zahlreich mit bringen werden, erwartet ein funkelndes Potpourri aus bekannten weihnachtlichen Gospel- und Poptiteln von Geron Davis, Jose Feliciano, Point Of Grace, Tony Braxton, Donny Hathaway, Mariah Carey u.v.m. - präsentiert vom Gospelchor WePraise und versiert begleitet von einer bestens aufgestellten Cornerstoneband. Gospelerfahrene Solistin des Abends ist Katharina Schedlinski – nicht zuletzt auch bekannt als Chorleiterin der Duisburger ‚Musical Kids‘, die 2018 im Finale für „Der beste Chor im Westen“ standen. Darüberhinaus zählen wir an diesem Abend aber auch auf Ihre Stimme: bei den ‚Mitsing-Klassikern‘ der Advents- und Weihnachtszeit.

In der Konzertpause stehen uns unsere Nachbarn von ‚Lisas Palmengarten- Café – Restaurant – Lounge‘ mit Gutem aus ihrer Küche zur Seite. Eine schöne Gelegenheit für Sie und Ihre Gäste mit uns, dem Team der Abendkirche, den Sängerinnen und Musikern beim reichhaltigen Getränkeangebot unseres AbendkircheBistro ins Gespräch zu kommen.

Der Eintritt ist frei.

Zurück