Sommerabendkirche

)

‚Selig seid ihr …‘ im Alltag
Wenn Glaube und Kultur aufeinandertreffen

 

Ab 10. Juli heißt es bei uns wieder: ‚Herzlich willkommen in der Sommerabendkirche!‘ Wir freuen uns auf Sie, auf die Gäste, die Sie vielleicht mitbringen - und nicht zuletzt auf den biblischen Impuls des Abends. Christoph Wagner schnürt das letzte Paket der Reihe zu den Seligpreisungen der Bergpredigt: „‚Selig seid ihr …‘ im Alltag - Wenn Glaube und Kultur aufeinandertreffen“.
Was das für die Zukunft der Kirche bedeuten und wie das praktisch aussehen kann? Das soll an diesem Abend mit einem Blick auf biblische und andere Persönlichkeiten geklärt werden, die genau in diesem Spannungsfeld zwischen ‚Glaube‘ und ‚Kultur‘ ihren Glauben an einen persönlichen Gott gelebt und geteilt haben: Gideon. Elia. David. Daniel. Martin Luther. Philipp Jacob Spener. Und nicht zuletzt auch Zeitgenossen wie Walter Dürr, Direktor des Studienzentrums für Glaube und Gesellschaft der Universität Freiburg. Auch er sieht die eigentliche  Aufgabe von Kirche und Gemeinde mitten im Alltag der Welt und der herrschenden Kultur: „Die Gemeinde der Ort, an dem die Heiligen zugerüstet werden für den Dienst. Der Dienst ist aber nicht, was in der Gemeinde geschieht, sondern was die Heiligen unter der Woche am Arbeitsplatz machen. Sie sind Christusträger, Reich-Gottes-Bringer.“

 

Zurück