Willkommen in der Abendkirche Bochum

26. Juni

 

Abendkirche am 26. Juni

Ein wenig Umschau in christlichen Magazinen und Zeitschriften in der vergangenen Tagen sowie mehrere Gespräche auf dem Bochumer Ökumenischen Stadtkirchentag am Wochenende machen es unübersehbar: Die Pandemie ist nicht spurlos an der Gemeinde Jesu in Deutschland vorüber gegangen. Sie hat denominationsübergreifend viele Leitungsteams an die Grenze gebracht. Jörg Albrecht von Willow Creek Deutschland resümiert: „Streit zwischen Impfgegnern und Impfbefürwortern, unterschiedliche Sichten zu den Corona-Maßnahmen und zunehmende ethische Diskussionen und theologische Debatten. Wie verstehen wir die Bibel? Wie erreichen wir heute Menschen mit dem Evangelium? Wie begegnen wir den Nöten unserer Zeit? Wie finden wir wieder zueinander, wie stellen wir Einheit und Gemeinschaft wieder her?“
Spannend wird es am kommenden Sonntag in der Abendkirche Bochum. Zu Gast ist Pfarrer Lutz Wulfestieg aus Werl. Im Januar diesen Jahres machte er Schlagzeilen. Auf idea.de hieß es über ihn: „ Die Evangelische Kirchengemeinde Werl hat ihren Pfarrer Lutz Wulfestieg bis auf weiteres freigestellt, weil er nicht gegen Corona geimpft ist. … Damit sei das Presbyerium (Kirchenvorstand) einer dringenden Empfehlung der Evangelischen Kirche von Westfalen gefolgt. … Der Grund sei das Risiko, dass der Geistliche Gottesdienstbesucher mit dem Coronvirus infizieren könne. Der stellvertretende Superintendent Thomas Hartmann erklärte außerdem, es sei nicht vertretbar, von den Gemeindemitgliedern, die zum Gottesdienst kommen, einen Impfstatus zu verlangen und das bei den eigenen Mitarbeitern nicht zu tun". - Interessiert? Mehr zum Abend und zum Thema gibt es hier.